Freie Schule Winterthur

"Hervorragende Betreuung!" - Elternumfrage 2017

Die vielen positiven Rückmeldungen unserer Eltern freuen uns: Jugendliche und Eltern schätzen unser wohlwollendes und wertschätzendes Schulumfeld. Unsere Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt und werden von kompetenten Lehrpersonen begleitet, die sie ernst nehmen. In unserer familiären Schule arbeiten wir offen und konstruktiv zusammen.

Diese Qualitäten unserer Schule wurden von unseren Eltern besonders positiv beurteilt:
  • Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in unserem Lernumfeld wohl.
  • Die Jugendlichen werden ernst genommen und wohlwollend begleitet.
  • Die Jugendlichen dürfen die Lehrpersonen Fragen stellen und erhalten von ihnen hilfreiche Erklärungen und Antworten.
  • Die Lehrpersonen sind engagiert und arbeiten kooperativ zusammen.
  • Die Jugendlichen erleben kaum körperliche Gewalt.
  • Die Kundenfreundlichkeit ist in allen Bereichen gross. Die Eltern fühlen sich mit ihren Anliegen ernst genommen und schätzen die konstruktive Zusammenarbeit mit uns.
Darauf richten wir ein besonderes Augenmerk:
  • Lernklima im Unterricht Es ist uns ein grosses Anliegen, dass sich alle Jugendlichen im Unterricht einbringen und konzentriert arbeiten und lernen können. Daher besprechen wir Themen wie Lernklima und Zusammenarbeit regelmässig im wöchentlichen Klassenrat und im Schülerforum (Schülerparlament). Aus diesen Gesprächen leiten wir Verbesserungsmöglichkeiten ab und setzen diese um.
  • Interesse wecken bei den Schülerinnen und Schüler Als Lehrpersonen nehmen wir diese tägliche Herausforderung gerne wahr. Es ist uns wichtig, Bezugspunkte zwischen den Unterrichtsinhalten und den Lebensaspekten unserer Jugendlichen zu schaffen. Es ist uns aber auch bewusst, dass uns dies bei unseren Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren nicht immer gleich gut gelingt.
  • Freundlicher Umgang unter den Jugendlichen Auch wenn wir mit rund 130 Schülerinnen und Schülern eine übersichtliche und familiäre Schule sind: Es braucht klassenübergreifende Aktivitäten, bei denen man sich kennen und schätzen lernt. Wir erachten dies als wichtige Grundlage für einen freundlichen Umgang untereinander. Die bereits bestehenden Anlässe (Sport- & Projekttage) möchten wir mit zusätzlichen gemeinsamen Aktivitäten ergänzen. Wichtige Bausteine der Zusammenarbeit sind auch das Schülerforum (Schulparlament) und die Partizipation der Jugendlichen im Schulalltag. Diesen tragen wir Sorge.

Kritische Voten nehmen wir ernst. Sie zeigen uns, wo wir die Qualität weiter steigern können – auch auf hohem Niveau:

  • Mittagsverpflegung Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern ein schmackhaftes, gesundes und ausgewogenes Mittagsmenu anbieten – auch wenn es eine Herausforderung ist, alle diese Kriterien für Jugendliche auf einen Nenner zu bringen. Die Mittagsverpflegung bleibt ein freiwilliges Angebot. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, mitgebrachtes Essen aufzuwärmen.

Übersicht und Vergleich Elternumfrage 2017 (pdf)

zur Übersicht